Sportwetten Bonus: Diese 7 häufigsten Fehler sollten Sie vermeiden

Für Sportwetter gibt es doch nichts Verlockenderes als einen Sportwetten Bonus. Je höher, desto besser, nicht wahr? Leider ist das nicht immer so und nicht jeder Wettkunde ist am Ende glücklich mit dem Bonuspaket, das doch zunächst so vielversprechend aussah. Dabei lassen sich viele Enttäuschungen bereits vorab vermeiden und es gibt für jeden Wett-Typen das passende Angebot. Wir möchten Ihnen aufzeigen, welches die häufigsten Irrtümer und Fehler sind, die Sportwetten-Tipper mit einem Buchmacher Bonus begehen - und wie Sie sie von Anfang an vermeiden können. Wir hoffen, dass Sie mit Hilfe unserer Hinweise Ihren Traumbonus bekommen und diesen erfolgreich in große Echtgeld-Gewinne umwandeln. Hier kommen unsere sieben Hinweise für Sie:

Suchen Sie die besten Buchmacher in der Schweiz? Hier sind unsere TOP 3

TOP 3 BOOKMAKERS
1betway
Spielen
2Interwetten
Spielen
322 Bet
Spielen

1. Fehler: Über den Bonus hinaus wird der Wettanbieter nicht sorgfältig und vorausschauend genug ausgewählt

Von einem Bonus geblendet und mit dem Bonus Code direkt vor der Nase vergessen Sportwetter manchmal, auf etwas viel Wesentlicheres zu achten: Wie ist die Qualität des Wettanbieters, einmal ganz abgesehen vom Bonusangebot? Hat er eine Lizenz und arbeitet generell legal? Sind die Daten, die man bei der Anmeldung angibt und das eingezahlte Geld dort wirklich sicher aufgehoben? Beeilt sich der Buchmacher, wenn es um eine Auszahlung der Gewinne geht? Wie groß ist das Wettangebot und ist die Lieblingssportart überhaupt verfügbar? Dazu kommen noch Themen wie die Quoten, Limit und der Bereich der Livewetten. Ob es eine Sportwetten App gibt, ist ebenfalls wichtig. Wer vorher vergleicht und sich die Sache leicht machen möchte, schaut sich einen seriösen Wettanbieter Vergleich, ist auf der sichern Seite und erspart sich damit Fehlgriffe, Frust und im Extremfall sogar einen Buchmacher Betrug.

2. Fehler: Der Willkommensbonus kann leider nicht beansprucht werden, weil die Einzahlung fehlschlägt

Money

Zuerst einmal ist wichtig zu beachten, ob ein Wettanbieter eine geeignete Zahlungsmethode anbietet, mit der Sie Ihr Geld sicher auf das Wettkonto überweisen können. Für viele Wettkunden sind die virtuellen Geldbörsen erste Wahl, denn sie sind schnell und unkompliziert. Ein weiterer Punkt ist aber ebenfalls zu beachten: Der Anbieter stellt manchmal Regeln auf, welche Zahlungsmethoden aus seiner Liste genutzt werden dürfen, um die Bonussumme zu erhalten. Es kann passieren, dass einzelne Methoden von einer Bonusaktion ausgeschlossen sind, und wer das nicht beachtet, wird sich natürlich dann über das Versäumnis ärgern. Auch deshalb empfehlen wir stets einen Bonus Vergleich, denn Experten untersuchen jeden Bonus auf solche Besonderheiten und stellen ihre Informationen kostenlos und gebündelt zur Verfügung.

3. Fehler: Der Wettkunde wählt zu Beginn einen zu hohen oder zu niedrigen Bonusbetrag, der nicht zu ihm passt

Viele Wettkunden begehen einen Fehler, den sie kurze Zeit später schon bereuen. Sie verschätzen sich dabei, wie hoch eine Bonussumme wirklich ist, beziehungsweise wie viel sie wetten sollen, sobald die Gutschrift erfolgt ist. Die Bonushöhe lässt sich bei fast jedem Willkommensbonus über die Höhe der eigenen Einzahlung steuern, denn diese wird erhöht. Manchmal um 50 Prozent, manchmal 100 Prozent oder sogar um einige Prozente mehr. Ein zu hoher Betrag kann Anfänger und reine Hobby-Wetter vor eine riesige Herausforderung beim Umsetzen stellen, denn es gibt auch noch ein zeitliches Limit. Dann kommt ihnen der Bonus vor wie der reinste High Roller Bonus, obwohl sie nur in ihrer Freizeit etwas Geld mit Wetten gewinnen wollten. Oft reichen schon 10 Euro, um einen Bonus und schöne Gewinne zu erhalten.

4. Fehler: Der Sportwetten Bonus verfällt inklusive der Gewinne, weil verfrüht eine Auszahlung beantragt wird

Eine Bonusregel bei fast allen Sportwettenanbietern besagt, dass der Bonusbetrag innerhalb eines bestimmten Zeitraums mehrfach umzusetzen ist. Erst dann können die generierten Gewinne ausgezahlt werden. Nun passiert manchen Kunden folgendes Malheur: Sie haben das Guthaben vorschriftsgemäß drei, fünf oder sech Mal, je nach Vorgabe aus der jeweiligen Bonusvorschrift, umgesetzt und denken, nun könnten sie die Auszahlung veranlassen. Dabei übersehen sie, dass eine Wette noch gar nicht ausgewertet wurde. Das gesamte Bonusguthaben verfällt und die Gewinne werden vom Bonuskonto gelöscht! Es ist sehr wichtig, dass jede beteiligte Wette bereits ausgewertet wurde. Dies sollte man unbedingt im Kundenbereich überprüfen.

5. Fehler: Es wird ein Bonus ausgewählt, dessen Umsatzbedingungen sich mit der Sportwetten Strategie beißen

Wer eigentlich nur Favoritenwetten setzt, sich dann aber auf ein Bonusangebot mit zu setzenden Mindestquoten von beispielsweise 2.0 oder höher einlässt, sollte sich bewusst machen: Mit dieser Quote handelt es sich meist nicht mehr um verhältnismäßig sichere Favoritentipps. Bleibt man konsequent bei der Favoritenstrategie, wird diese nicht mehr so erfolgreich sein, wie man es von Wettquoten im Bereich von unter 1.5 gewöhnt ist. Entweder sollte also die Strategie geändert werden, beispielsweise durch Tipps auf Außenseiter, oder man sucht besser einen Bonus mit geringerer Mindestquote.

6. Fehler: Es wird nicht ausreichend auf die Gewinnchancen der Sportwetten geachtet und ohne Strategie getippt

Da es sich bei einem Sportwetten Bonus Schweiz um geschenktes Geld handelt, neigen manche Wettkunden dazu, damit ziemlich riskant und leichtsinnig zu wetten. Das ist schade, denn aus dem Bonuskapital lassen sich beachtliche Gewinne erzielen. Hat man beispielsweise 10 Euro eingezahlt und einen 100-Prozent Bonus erhalten, steigt das Wettbudget bereits auf 20 Euro an. Damit lässt sich viel gewinnen, aber man sollte sich viele Vorabinfos besorgen, bevor man auf ein Spiel wettet. Jede Insider-Information kann hilfreich sein. Die Nachrichten sehen oder in der Zeitung lesen ist eine gute Idee, genauso wie Wett Tipps aus dem Internet zu beachten. Dann kann man die eigene Prognose mit derjenigen eines Profis vergleichen.

7. Fehler: Eine Gratiswette wird unüberlegt angenommen, obwohl gerade ein besseres Angebot vorhanden ist

Meist ist es bei einem Buchmacher so, dass man nur ein einziges Bonusangebot zur selben Zeit beanspruchen kann. Für diesen Bonus müssen dann erst die Umsatzbedingungen erfüllt werden, bevor man das nächste Angebot aktiviert. Nun sind nicht alle Promos für längere Zeit verfügbar. Deshalb sollte man immer, bevor man eine verfügbare Gratiswette annimmt, auf die Bonus-Seite oder einen unabhängigen Bonus Vergleich achten. Es kann sonst passieren, dass man ungewollt eine bessere und passendere Aktion verpasst. Gratiswetten ohne Einzahlung sind meist an einen bestimmten Zweck gebunden und gelten entsprechend für eine bestimmte Sport- und Wettart, während andere Bonusaktionen vielleicht mehr Spielraum bieten. Ein kurzer Bonus- Check dauert nur wenige Minuten.

Menu