Englische Sportwettenanbieter nutzen - Macht das Sinn?

Englische Sportwettenanbieter

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Frage, ob englische Sportwettenanbieter eine gute Alternative zu anderen Buchmachern sind und was Sie beachten sollten, um einen guten Wettanbieter zu finden.

Der Begriff englische Sportwettenanbieter ist nicht eindeutig

Wenn Sie sich einmal genau überlegen, was der Begriff "englischer" Sportwettenanbieter bedeutet, werden Sie vielleicht feststellen, dass er missverständlich sein kann. Was assoziieren Sie mit einem englischen Anbieter? Den Unternehmenssitz? Die Sprache? Fakt ist: Ein englischer Sportwettenanbieter ist nicht gleichzusetzen mit einem englischsprachigen Sportwettenanbieter. Vielmehr sind die Wettanbieter im Internet nicht ortsgebunden, egal, wo sie entstanden sind. Das ist ja auch der Sinn von Sportwetten im Internet: Es soll ein breites und internationales Publikum erreicht werden, wobei alle Wettkunden mehr oder weniger die selben Bedingungen vorfinden. Das beginnt schon mit der Sprache, denn viele der Buchmacherseiten sind in viele, verschiedene Sprachen übersetzt worden. Im Menü können Sie sich häufig mit einem Mausklick für eine von zahlreichen Sprachen entscheiden. Auch die Hotlines, Social Media-Auftritte und und Chatkanäle sind sehr oft in mehreren Sprachen verfügbar, darunter auch Englisch.

Die Nationalität spielt eine untergeordnete Rolle, es geht um etwas viel Wichtigeres

Wenn Sie sich bereits ein wenig in die Thematik der Sportwetten eingelesen oder sogar schon selbst gewettet haben, wissen Sie, dass eine Sportwetten Lizenz ein sehr wichtiger Faktor ist. Das kann ein Grund sein, warum England eine gute Wahl ist. Die UK Gambling Commission gilt als eine der strengsten Behörden, wenn es um die Regulierung und Überwachung von Sportwetten geht. Auch für Online Casinos, die bei manchen Buchmachern ja als weiteres Standbein vorhanden sind, übernimmt diese Einrichtung die Verantwortung. Das bedeutet für den Wettkunden, dass er unter dem Schutz dieser Behörde steht, sofern er sich für einen Sportwettenanbieter mit UK-Lizenz entscheidet. Die UK Commission ist eine sehr strenge Lizenzgeberin und verlangt den Lizenznehmern die Einhaltung sehr strenger Datenschutzrichtlinien und sonstiger Maßnahmen für den Schutz und die Sicherheit ab. Es ist also schon einmal nicht verkehrt, sich für einen Anbieter mit Lizenz in UK zu entscheiden, denn als solcher ist er definitiv sicher und seriös.

In England haben Sportwetten eine lange Tradition

Viele Sportwetter denken sofort an England, wenn sie über Sportwetten nachdenken. Wer hat nicht Bilder von Queen Mum und der restlichen Royal Family im Kopf, wie sie fein herausgeputzt im Publikum auf der Pferderennbahn sitzen? Wetten auf Pferderennen ist im Vereinigten Königreich sehr beliebt und natürlich begeistern sich die Engländer auch für andere Wettgelegenheiten, wie zum Beispiel Fußballwetten. So ist es nicht verwunderlich, dass man automatisch in England nach einem Sportwettenanbieter sucht, denn die Engländer verstehen ihr Handwerk. Jedoch bedeutet das nicht, dass andere Länder Großbritannien in Sachen Wetten unterlegen sind. Ob Schweden, Malta, Gibraltar oder auch ganz andere Standorte rund um den Globus: Es gibt sehr gute und seriöse Anbieter und jeder Sportwetter darf selbst entscheiden, bei wem er wettet.

Einen englischen Sportwettenanbieter finden und sich anmelden

Wenn Sie einen englischen Wettanbieter in Betracht ziehen, sollten Sie zunächst nachprüfen, ob er Kunden aus Ihrem Land annimmt und ob geeignete Zahlungsmethoden bestehen. Im Normalfall dürfte das kein Hindernis darstellen. Ansonsten gelten für die Auswahl die selben Kriterien wie für jeden anderen Buchmacher auch. Das Wettangebot, die Bedienbarkeit der Seite, die Sportwetten App und die gesamte Navigation sollte gefallen. Nicht zuletzt wird auch der Wettbonus eine wichtige Rolle spielen.

Möchten Sie mehr über Sportwetten, Buchmacher und Wettbonus erfahren? Hier geht es weiter:

Menu